21. November 2012

Food-♥: eine kleine Geschichte über Scones

gebloggt von: Rike
Food-♥: eine kleine Geschichte über Scones
Zu dem Thema "Scones" gibt es eine kleine Geschichte: Sie fing damit an, dass ich beim Frühstücken im Hamburger "Hallo Kleines" zum ersten Mal Scones (mit Clotted Cream & selbstgemachter Erdbeermarmelade) probierte. Und die waren so lecker, dass ich noch am selben Tag nach Rezepten suchte und diese leckeren Dinger nachbacken wollte...
Food-♥: eine kleine Geschichte über Scones
Auf der Suche nach den perfekten Scones habe ich einige Rezepte ausprobiert, doch mit keinem der Rezepte war ich so richtig glücklich. Irgendwie wurden sie zu zäh und nicht so mürbe, wie ich sie in Erinnerung hatte. Doch irgendwann hatte ich den Dreh raus! Es gibt nämlich zwei wichtige Zubereitungsgeheimnisse, die man beachten sollte.
Food-♥: eine kleine Geschichte über Scones
Erstens... sollte man die flüssigen Zutaten nicht auf einmal zum Teig geben - manchmal braucht der Teig nämlich gar nicht die angegebene Menge Joghurt/Buttermilch/Sahne o.ä., sonst wird er zu matschig.
Zweitens... darf man den Teig, sobald man die Flüssigkeit hineingegeben hat, nur so lange kneten, bis so gerade ein Teig entsteht - also nur sehr kurz. Dadurch wird die mürbe, lockere Konsistenz der Scones erreicht. Mit diesen Anmerkungen im Hinterkopf gelingt dieses Rezept dann auch endlich:

250g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
40g Zucker
Eine Prise Salz
...die trockenen Zutaten verrühren.

80g kalte Butter in kleinen Stückchen
... mit den Fingern oder dem Rührgerät einarbeiten.

1 Ei
ca. 2-3 EL Joghurt
... kurz in den Teig einarbeiten.

Aus dem fertigen Teig dann mit den Händen eine 2,5cm dicke Teigplatte formen - nicht zu sehr pressen. Dann mit dem Messer die gewünschte Form schneiden oder runde Scones ausstechen. Bei 190°C Grad circa 15-20 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen