23. Oktober 2013

Unterwegs in Kopenhagen / Nørrebro

gebloggt von: Rike
Kopenhagen Nørrebro
Zurück aus Kopenhagen gibt es natürlich Einiges zu berichten. Wir hatten Glück, denn sowohl das Wetter als auch unser Apartment in Nørrebro (via airbnb) waren top. Eine gute Basis für viele Stadtspaziergänge, bei denen Kaffeepausen natürlich nicht fehlen durften. Den Anfang macht Nørrebro...
Ganz in der Nähe unseres Apartments - in der Elmegade - lag die Kaffebar. Im 12hrs in Copenhagen-Guide werden übrigens viele Adressen in Nørrebro vorgestellt, darunter auch die "Kaffebar". Und der Kaffee war wirklich gut.
Kopenhagen Nørrebro
Kopenhagen Nørrebro
Über den großen und bekannten Friedhof Assistens Kirkegård spazierten wir Richtung Jægersborggade. Diese Straße Nørrebros hat sogar eine eigene Homepage, auf der ihr alle Café- und Shop-Infos findet.
Kopenhagen Nørrebro
Kopenhagen Nørrebro
Unser Ziel an diesem Morgen: Grød. Ein Laden, dessen Bildunterschrift auch "Frühstück mal anders" heißen könnte, denn bei Grød gibt es nur Porridge, dafür aber in den verschiedensten Variationen. Das kleine Café bietet Platz für ca. 10 Personen, aber wir hatten Glück und ein kleiner Tisch war noch frei. Wir wählten Hafer-Porridge mit selbstgemachter Dulce de Leche, frischem Apfel und Mandeln ... und waren begeistert. Falls die Jægersborggade nicht so wirklich auf eurem Weg liegt, könnt ihr Grød auch in den Torvehallerne am Nørreport besuchen.
Kopenhagen Nørrebro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen