19. Dezember 2013

DIY: Kuchen 'in a bottle' ... ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk

gebloggt von: Rike
DIY: Kuchen in the bottle
Quasi auf den letzten Drücker hab ich noch eine süße Idee zum Verschenken für euch. Eine selbstgemachte Backmischung eures Lieblingskuchens ... in meinem Fall kam ein Möhrenkuchen dabei raus.
Alles, was ihr braucht, sind eine leere Glasflasche mit Schraubverschluss oder ein großes Einmachglas mit Deckel und ein paar Backzutaten wie Mehl, Backpulver, Zucker sowie gegebenfalls Schoko und/oder Nüsse (alle trockenen Zutaten eures Rezeptes).
Dekorieren kann man zum Beispiel mit einem selbstgemachten Etikett (hier mit Masking Tape und Stempel-Schriftzug verschönert), Kordeln und einem kleinen Tannenzweig. Da aber alles Last Minute ist, nehmt einfach, was ihr da habt!
DIY: Kuchen in the bottle
Meine Flasche fasst 500ml und enthält 100g Mehl, eine gute Messerspitze Backpulver, 100g gemahlene Haselnüsse, 100g Rohrzucker, Zimt und obendrauf Schokoraspeln. Hinzugeben muss man dann beim Zubereiten 2 Eier (sehr schaumig schlagen, bevor man alles andere hinzugibt) und 100g geraspelte Möhren. Die Menge reicht für eine kleine Springform mit ca. 20cm Durchmesser. 25-30min bei 180°C. Fertig!
Als Topping passt ein Frischkäse-Frosting (150g Frischkäse mit 25g Puderzucker glattrühren).

Oder wie wär's mit Cranberry-Scones oder Schoko-Cookies aus der Flasche? Die Beschenkten werden sich sicher freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen