20. März 2015

Kaffeeklatsch / Coffee in Amsterdam: Lot Sixty One Coffee Roasters

gebloggt von: Rike
Kaffeeklatsch: Lot Sixty One Coffee Roasters (Amsterdam)
(English version at the end of this post) Während unserer Tage in Amsterdam waren wir auch in Oud-West unterwegs, einem Stadtteil, der westlich des Jordaan-Viertels liegt. Dort ist in Sachen Kaffee und Food einiges los, daher kommt dieser Kaffeeklatsch auch aus Oud-West (u.a. findet ihr dort auch die "Foodhallen", einen Indoor-Foodmarkt, nett zum Lunch oder Abendessen). Wer öfters auf Blogs, Pinterest etc. unterwegs ist, dem dürfte der heutige Protagonist durchaus bekannt vorkommen: Lot Sixty One Coffee Roasters.
Kaffeeklatsch: Lot Sixty One Coffee Roasters (Amsterdam)
Der Name sagt's schon: hier wird auch Kaffee geröstet und zwar inhouse, im offenen Untergeschoss des kleinen Cafés. Ich hab natürlich auch ein paar Bohnen mit nach Hause genommen. Der "Finca Himalaya - El Salvador" wartet aber noch darauf, verkostet zu werden :-).
Ein defintiver Hingucker ist die Theke aus Holz mit den großen Industrielampen und der fotogenen Espressomaschine. Gegenüber der Theke sind ein paar Stehplätze am großen Fenster, sowie weitere im unteren Bereich rund um den Trommelröster. Da aber die Sonne schien, haben wir unseren Kaffee - wie die meisten anderen - draußen an der Gracht genossen und ein bisschen mit den Locals geplaudert.
Kaffeeklatsch: Lot Sixty One Coffee Roasters (Amsterdam)
Zu guter Letzt noch ein kleiner Hinweis zum Kaffee: alle Getränke werden mit double shots zubereitet und Cappuccino und Flat White sind richtig stark. Wem das zu viel ist, kann auch mit single shot bestellen. Ich für meinen Teil werde nächstes Mal den Cappuccino wählen, denn es kommt nicht so oft vor, dass mich ein Flat White aus den Socken haut ... hehe ;-).
Weitere Café-Tipps auf diesem Blog findet ihr hier
Kaffeeklatsch: Lot Sixty One Coffee Roasters (Amsterdam)
Kaffeeklatsch: Lot Sixty One Coffee Roasters (Amsterdam)
English Text:
To me traveling always means checking out (new) coffee places and when traveling to Amsterdam in March I had a lot of addresses on my list. Luckily we made it to „Lot Sixty One Coffee Roasters“ in Oud-West – a part of Amsterdam that you should check out (we also had dinner at the „Foodhallen“ and breakfast at „Berry“ – both places close to „Lot Sixt One“).
It was our last day in Amsterdam, a sunny Sunday, and we were lucky to enjoy our coffee outside at the „Gracht“ (which means „canal“ in Dutch). The interior of “Lot Sixty One” is very cool – with big industrial lamps, a wooden bar and a beautiful espresso machine -, so if it had rained, it wouldn't have bothered us very much to sit inside ;-).
The coffee is really good, but quite strong, as they make their Cappuccino, Flat White etc. with double shots. You can also order single shots.
“Lot Sixty One” is also a roastery and they roast their coffee beans in-house. The roaster is just downstairs. Of course I bought some beans: “Finca Himalaya - El Salvador” - a filter roast, as I brew my coffee with the Hario dripper and the aeropress at home.
Kaffeeklatsch: Lot Sixty One Coffee Roasters (Amsterdam)
Lot Sixty One Coffee Roasters | Kinkerstraat 112 | Amsterdam (Oud-West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen