Food-♥: Porridge

Food-♥: Porridge
Wer diesen Blog verfolgt, hat wahrscheinlich schon meine Begeisterung für Porridge bemerkt (daran sind meine Kopenhagen-Besuche nicht ganz unschuldig!). Porridge ist für mich nicht nur "Haferbrei", sondern punktet neben einer guten Basis auch durch leckere Toppings. Und heute verrate ich euch mein persönliches Lieblingsrezept...
Food-♥: Porridge
Grundrezept Hafer-Porridge: Pro Person rechne ich mit 4-5 leicht gehäuften Esslöffeln Haferflocken. Je nachdem, ob ihr Feinblatt- oder Großblatt-Flocken verwendet, ergibt sich eine etwas andere Konsistenz. Feinblatt-Flocken machen das Porridge breiiger, während die Großen auch nach dem Kochen noch Textur haben. Ihr könnt auch beide Sorten mischen. Generell dickt Porridge nach dem Kochen immer etwas nach, daher am besten frisch zubereiten und direkt essen.
Food-♥: Porridge
Das Wichtigste beim Zubereiten ist, nicht zu viel Flüssigkeit zu nehmen. Die Flocken in einen Topf geben und geradeso mit Flüssigkeit bedecken, und zwar mit einer Mischung aus Milch und Wasser (Verhältnis: 2/3 Milch & 1/3 Wasser). Wer ein wenig Zeit mitbringt, lässt die Haferflocken nun in der Flüssigkeit für 20-30 Minuten quellen (ist zu empfehlen!). Den Topf dann auf den Herd stellen und auf niedrigster Flamme und unter mehrmaligem Rühren erwärmen, bis der Siedepunkt erreicht ist und das Porridge kurz aufkocht und andickt. Falls die Masse zu fest wird, bevor sie überhaupt kocht, noch etwas Milch hinzugeben - ähnlich wie beim Risotto. Das Porridge vom Herd nehmen und noch einen großzügigen Schluck Milch hinzugeben und unterrühren. Die Basis ist damit fertig...
Food-♥: Porridge
Bei den Toppings kann man je nach Jahreszeit und Laune experimentieren - Apfel, Banane, Mango, Erdbeeren, Nektarinen, Brombeeren usw. Dazu passen Nüsse sowie Nussmus. Mein persönliches Lieblings-Topping besteht zum Beispiel aus 1 TL Dulce de Leche, 1 TL Mandelmus, einer Handvoll Heidelbeeren und gehackten, gesalzenen Nüssen.
Food-♥: Porridge