6. August 2016

Wind im Gesicht, Sand unter den Füßen ... unterwegs auf der Nordseeinsel Sylt

gebloggt von: Rike
Unterwegs auf Sylt
Im heutigen Post geht es mal nicht um Cafés, sondern um Wind im Gesicht, Sand unter den Füßen, das Rauschen der Wellen und den Horizont vor Augen! Denn am vergangenen Wochenende war ich auf Sylt, um mit Freunden ein paar entspannte Tage am Meer zu verbringen. Um ehrlich zu sein dachte ich lange, dass Sylt nur für was für gut betuchte Leute in schicken Autos ist. Aber abseits vom Trubel offenbart die Insel ihre wahre Schönheit - von wunderschönen Heidelandschaften und kilometerlangen Stränden bis hin zu pittoresken Leuchttürmen und freilaufenden Schafen. Natur Pur!
Unterwegs auf Sylt
Unterwegs auf Sylt
Unterwegs auf Sylt
Unterwegs auf Sylt
Unterwegs auf Sylt
Unterwegs auf Sylt
Unterwegs auf Sylt
Alle Fotos sind an der Westküste Sylts enstanden - zwischen Wenningstedt und dem Naturschutzgebiet "Ellenbogen". Der Leuchtturm des Titelbildes ist "List Ost" ganz im Norden der Insel. Auf dem letzten Bild seht ihr das "Quermarkenfeuer" am Roten Kliff in Kampen.
Übrigens, am NOB-Automaten im Bahnhof Hamburg-Altona findet ihr in der Regel ein paar Mitfahrer für ein Gruppenticket nach Sylt. Im besten Fall kostet ein Ticket pro Person dann nur 7,40 Euro.
Unterwegs auf Sylt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen