Kategorie: Food

Himbeer Brownie Raw Bites (vegan)

Eigentlich bin ich kein allzu großer Fan der momentanen Raw-Bewegung mit all ihren Säften und Rohkost-Bowls. Ich schreibe „eigentlich“, weil ich eine Ausnahme machen muss und zwar für Raw Bites … als Kugeln geformt sind sie auch als Energy Balls oder Bliss Balls bekannt. Die kleinen Snacks bestehen in der einfachsten Form nur aus getrockneten Datteln und Nüssen (circa 50/50), können aber durch die Wahl der Nüsse variiert und durch weitere Zutaten verfeinert werden, zum Beispiel durch Kakao, Zitrone oder weitere Trockenfrüchte oder Samen. Mein aktueller Favorit sind Brownie Bites nach dem Rezept von Deliciously Ella. Ich habe sie noch durch gefriergetrocknete Himbeeren ergänzt, die ich zu Pulver gemahlen und im Teig sowie als Dekoration verwendet habe. Die Himbeeren kann man natürlich auch weglassen, dann sind es halt „nur“ Brownie Bites… Weiterlesen

Zitronenkuchen mit Pistazien-Topping

In Kuchenfragen bin ich im Großen und Ganzen der klassische Typ. Nichts erinnert mich mehr an meine Kindheit als ein saftiger Rührkuchen. Ganz oben auf meiner Liste: Marmorkuchen und Zitronenkuchen. Mein Rezept für Marmorkuchen habe ich schon vor ein paar Jahren mit euch geteilt, heute folgt ein saftiger Zitronenkuchen und zwar in einer modernen Variante mit Pistazien-Topping… Weiterlesen

Ein Gathering mit winterlichem Naked Cake (#gatherhamburg Vol.4)

Letzten Sonntag haben Anna, Harriet, Kerstin, Thorsten und ich uns zu einem winterlichen Gathering (alias #gatherhamburg) getroffen. Oder sollte ich lieber „Insta-Kaffeekränzchen“ sagen, denn ganz old school gab’s eine mehrschichtige Torte. Dafür ziemlich thirdwave-like handgebrühten Kaffee aus der Chemex, unter anderem von The Coffee Collective (Kopenhagen) und Workshop Coffee (London). Die Torte hab übrigens ich gebacken, daher gibt es heute auch das zugehörige Rezept für euch. Und vielen Dank nochmal für das gemütliche Kaffeetrinken, ihr Lieben! Sollte man viel öfter machen! Weiterlesen

Unterwegs in Kopenhagen: Die Torvehallerne, die Foodhallen am Nørreport

(English version below) Neben Hamburg ist Kopenhagen die Stadt, über die ich hier wohl am meisten blogge. Das liegt nicht nur daran, weil ich Kopenhagen sehr mag und regelmäßig dort bin, sondern auch, weil es für Food- und Design-Liebhaber eine Menge zu bieten hat. Bei meinen Besuchen entdecke ich nicht nur gerne neue Orte, sondern mag es auch, an die „Altbekannten“ zurückzukehren. Und zu diesen „Altbekannten“, die bei keinem Kopenhagen-Besuch fehlen dürfen, gehören definitiv die Torvehallerne, die Foodhallen am Nørreport. Weiterlesen

Grød – Porridge auf Dänisch (Kopenhagen)

(English version below) Seit ich 2013 das erste Mal bei Grød in Kopenhagen frühstücken war, bin ich schwer in Porridge verliebt. In Haferporridge mit Mandeln, Karamell und Äpfeln und in die herzhaften Varianten in Form von Risotto, Congee und Daal.
Ein Laden, in dem es nur Porridge gibt – das könnte auf den ersten Blick zu speziell sein. In der dänischen Hauptstadt allerdings funktioniert es, und nicht nur ein bisschen. Ob Kopenhagener oder Tourist – an Grød führt kein Weg vorbei! Weiterlesen

Brownies mit Himbeeren

Meine Suche nach einem richtig guten Brownie-Rezept ist abgeschlossen – und zwar erfolgreich. Und ganz nach dem Motto „Einfaches kann manchmal so gut sein“, steckt hinter meinem Lieblingsrezept ein ziemlich simpler Teig, der fix zusammengerührt und in etwa 20 Minuten fertig gebacken ist. Heute mal in einer Variante mit Himbeeren. Pur ist dieser Brownie aber auch 10 Punkte wert :-)! Weiterlesen

Pfirsichkuchen mit Mandelstreuseln

Endlich ist sie da: die Zeit der Pfirsiche. Neben Erdbeeren mein Lieblingsobst – und daher habe ich heute ein passendes Rezept für euch: Pfirsichkuchen mit Mandelstreuseln. Am liebsten nehme ich dafür Weinbergpfirsiche (ich hatte aber noch keine bekommen, daher hier die ‚Normalen‘). Die Pfirsiche sollten schön reif sein, dann brauchen sie auch keinen Extra-Zucker.

Weiterlesen

(Mini) Marmorkuchen

Juhu, Wochenende! Juhu, Sonne in Hamburg! Und juhu, der Frühling ist so gut wie da! Draußen fangen die Kirschbäume an zu blühen und ich freu mich schon auf die Frühjahrsbäckerei mit Rhabarber- oder Pfirsich-Kuchen. Bis dahin habe ich eine andere Köstlichkeit für Euch: kleine, saftige Marmorküchlein! Ohne viel Schnickschnack – ein klassisches Rührkuchenrezept – und manchmal genau das Richtige (z.B. für unterwegs … wie wär’s mit Picknick im Park?). Weiterlesen