Gemüse-Couscous mit Cranberries, Mandeln & Feta

Bevor es mit Reiseberichten aus Kopenhagen weitergeht, wird es heute mal kulinarisch – und zwar mit einem schnellen und unkomplizierten Gemüse-Couscous. Den besonderen Kick bekommt er durch Mandeln, Cranberries und Feta-Würfel. Variationen sind wie immer erlaubt! Man kann ihn kalt, lauwarm oder heiß essen … und perfekt für’s Büro ist er auch noch! Hier kommt das Rezept…

Gemüse-Couscous mit Cranberries, Mandeln & Feta
(für 2 Portionen)

100g Couscous
200ml Gemüsebrühe

1 kleine Zucchini
1 mittelgroße Möhre
optional: 1/2 kleine Zwiebel
Salz oder gekörnte Gemüsebrühe
Curry Pulver
30g gehackte Mandeln
10-15 getrocknete Cranberries, halbiert

100-150g Feta
Nach Belieben frische Kräuter wie Petersilie oder Minze

Das Gemüse und die Zwiebel in sehr kleine Würfel schneiden.
Den Couscous in ein hohes Gefäß geben und mit kochender Brühe übergießen, kurz umrühren und dann beiseite stellen und quellen lassen.
Währenddessen die Zwiebelstückchen in Öl anbraten, die Möhrenwürfel hinzugeben und kurze Zeit später die Zucchini. Alles mit Salz und Curry abschmecken. Nach Belieben mit weiteren Gewürzen und Kräutern würzen. Zu guter Letzt noch die Cranberries und gehackten Mandeln hinzugeben, kurz mitbraten und dann vom Herd nehmen.

Der Couscous müsste inzwischen fertig sein. Kurz mit einer Gabel auflockern und dann vorsichtig unter die Gemüsemischung heben.
Zum Schluss alles mit Fetawürfeln (und ggf. frischen Kräutern) vermengen. Fertig!
Der Gemüse-Couscous schmeckt übrigens noch besser, wenn er etwas durchgezogen ist.

Guten Appetit!