Gemüse-Couscous mit Feta

Eins meiner Lieblingsgerichte, das ich regelmäßig koche, ist Couscous mit geröstetem Gemüse und Feta. Bei der Gemüseauswahl könnt ihr nach Lust und Laune variieren – so mache ich es zumindest meistens! Besonders gut passen Süßkartoffel, Aubergine, Zucchini, Möhre oder Kichererbsen … sucht euch für dieses Gericht einfach 2 Gemüsesorten aus. Als Topping passen gehackte Pistazien oder Mandeln sowie etwas Grünes (glatte Petersilie, Babyspinat, Minze, o.ä.). Auch Granatapfelkerne sind super … oder getrocknete Cranberries. Den Gemüsecouscous kann man locker für 2 Tage vorbereiten und er schmeckt sowohl kalt, lauwarm als auch heiß. Hier kommt das Rezept:

Gemüse-Couscous mit Feta

100g Couscous
200ml Gemüsebrühe

2 Stück Gemüse eurer Wahl (z.B. Aubergine & Süßkartoffel)
1 kleine rote Zwiebel
Salz, mildes Currypulver, Öl

Toppings
100-150g Feta
Frische Kräuter oder Blattgemüse (Petersilie, Minze, Spinat, Portulak, o.ä.)
Gehackte Pistazien oder Mandeln

Das Gemüse und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
Den Couscous in eine Schale geben und mit kochender Brühe übergießen, kurz umrühren und dann beiseite stellen und quellen lassen.

Währenddessen die Zwiebelstückchen in Öl anbraten, dann das Gemüse hinzugeben (je nach Gemüse die eventuell unterschiedlichen Garzeiten beachten). Immer mal wenden und mit Salz und Currypulver abschmecken, während das Gemüse auf kleiner Flamme lecker röstet. Falls die Gemüsepfanne, wenn alles gar ist, nicht selbst ein wenig Flüssigkeit abgegeben hat, gerne einen kleinen Schluck Wasser hinzugeben, damit der Couscous die Aromen später schön aufnehmen kann.

Den Couscous kurz mit einer Gabel auflockern und dann vorsichtig unter die Gemüsemischung heben. Nochmal final abschmecken. Aber bitte dezent salzen, denn es kommt ja noch Feta hinzu.

Zum Schluss mit Feta, frischen Kräutern und gehackten Nüssen garnieren. Fertig! Der Gemüse-Couscous schmeckt übrigens noch besser, wenn er etwas durchgezogen ist.