Schlagwort: featured

Online Sessions zu Foodfotografie & Styling

ÜBER DIE ONLINE SESSION

Neben meinen Präsenz-Workshops biete ich auch Online Q&A Sessions zum Thema Food/Still Life Fotografie & Styling via Video an.

In diesem Einzelcoaching hast du die Chance, deine persönlichen Fragen zum Thema Styling und Fotografie zu stellen und wertvolle Impulse und Tipps mitzunehmen, um diese in deinen eigenen Arbeiten umzusetzen und zuhause kreativ zu werden. Mögliche Inhalte sind Ideenfindung, Requisiten, Licht, Komposition, Perspektive, Kamera-Settings, Food-Auswahl, das Besprechen deiner bisherigen Fotos, …

VORAUSSETZUNGEN

Ein wenig Erfahrung im Umgang mit deiner (Spiegelreflex)-Kamera
Interesse an (Food)fotografie und Styling
Computer mit Internetzugang sowie kostenloser Skype-Account

KOSTEN

40 Euro/Stunde

Ich freue mich über deine Anfrage an rike@kaffeemitfreunden.de oder nutze das Kontaktformular.

Ich benötige deine Emailadresse, um auf deine Anfrage zu antworten. Weitere Hinweise zum Datenschutz findest du hier. Das Absenden dieses Kontakt-Formular ist keine verbindliche Anmeldung und daher mit keinerlei Kosten verbunden.

*Pflichtfelder

Bitte beachte: dieses Angebot gilt nur für Privatpersonen. Bist du ein Business? Dann schau hier vorbei.

Zurück zur Workshop-Übersicht

Unterwegs in und um Hamburg: das Brodtener Steilufer an der Ostsee

Meer oder Berge? Bei mir ganz klar das Meer! Die Weite, das Blau, die Brandung … sobald ich das Meer sehe und höre, stellt sich sofort ein Glücksgefühl ein! Und von Hamburg aus ist es zum Glück nicht weit! In dieser Woche war ich an der Ostsee. Mein Ziel: das Brodtener Steilufer zwischen Travemünde und Niendorf in der Lübecker Bucht. Weiterlesen

Coffee in Amsterdam: Lot Sixty One Coffee Roasters

Wenn ich in Amsterdam bin, darf ein Kaffeestopp bei Lot Sixty One nicht fehlen. Diese wunderschöne Specialty Coffee Espressobar liegt in der Kinkerstraat in Oud-West – einem Stadtteil, der in Sachen Kaffee und Food einiges zu bieten hat (u.a. findet ihr dort die Foodhallen, Monks Coffee Roasters und Berry Amsterdam). Weiterlesen

Das charmante Valdirose B&B in Florenz

(English version below) Wenn ich Valdirose mit zwei Worten beschreiben müsste, dann wäre es: ein Traum! Aber im Ernst, ich war noch nie so begeistert und inspiriert von einer Unterkunft. Das warme Licht der Toskana, das den Tag über wunderbare und immer neue Lichstimmungen im Wintergarten – dem Herzen von Valdirose – kreiiert. Der Wintergarten selbst, der mit so viel Liebe zum Detail eingerichtet ist: Möbel und Accessoires vom Flohmarkt mit viel Patina und Charme, getrocknete Blumen, kleine Kompositionen an der Wand, auf der Kommode, dazu ein unglaubliches Sammelsorium aus altem Geschirr und Keramik. Die Terrasse mit den großen grünen Glasvasen, mit Blick auf die Olivenbäume oberhalb des Hauses. Die Zimmer, die reduziert und wunderschön eingerichtet sind und eine wunderbare Ruhe ausstrahlen. Und zu guter Letzt die Seele von Valdirose, die beiden Gastgeber Irene und Paolo, die Valdirose geschaffen haben und es mit Leben und Wärme füllen, dir ein liebevolles Frühstück zubereiten und schauen, dass es dir an nichts fehlt. Weiterlesen

Coffee in Aarhus: La Cabra Coffee Roasters

(English version below) Im Oktober war ich für ein paar Tage im dänischen Aarhus. Obwohl Aarhus Dänemarks zweitgrößte Stadt ist, ist sie sehr überschaubar und sehr gemütlich. Also genau das Richtige für einen entspannten Kurztrip! Meine Wahl fiel aber nicht nur deshalb auf Aarhus. Vor allem wollte ich schon seit gefühlten Ewigkeiten La Cabra besuchen. Die Thirdwave-Rösterei mit ihrem wunderschönen Café im Lateinischen Viertel ist weit über die Grenzen Dänemarks hinaus bekannt, sowohl für ihren Kaffee als auch für ihr rustikales Sauerteigbrot aus der hauseigenen Backstube. Und die Einrichtung? Die ist nicht weniger nennenswert! Quasi ein skandinavischer Coffee/Food/Interior-Traum! Aber seht selbst… Weiterlesen

Coffee in Brighton: Cafe Marmalade

(English version below) Als ich vor zwei Jahren zum ersten Mal das Marmalade in Brighton besucht habe, war ich echt hin und weg und wollte es am liebsten gleich einpacken und mit nach Hamburg nehmen. Warum? Erstens, weil das Café unglaublich charmant und individuell eingerichtet ist. Und zweitens, weil es mein Foodie-Herz höher schlagen lässt – bei der Auswahl an Kuchen, Sandwiches, Salaten & Co.! Zum Glück war ich im Mai wieder in Brighton und natürlich auch im Marmalade… Weiterlesen

Unterwegs in Kopenhagen: Die Torvehallerne, die Foodhallen am Nørreport

(English version below) Neben Hamburg ist Kopenhagen die Stadt, über die ich hier wohl am meisten blogge. Das liegt nicht nur daran, weil ich Kopenhagen sehr mag und regelmäßig dort bin, sondern auch, weil es für Food- und Design-Liebhaber eine Menge zu bieten hat. Bei meinen Besuchen entdecke ich nicht nur gerne neue Orte, sondern mag es auch, an die „Altbekannten“ zurückzukehren. Und zu diesen „Altbekannten“, die bei keinem Kopenhagen-Besuch fehlen dürfen, gehören definitiv die Torvehallerne, die Foodhallen am Nørreport. Weiterlesen

Unterwegs in Göteborg: Palmhuset

(English version below) Spätestens seit meinem Besuch des Palmehuset in Kopenhagen habe ich ein Faible für wunderschöne Gewächshäuser. Die riesigen Konstruktionen aus Stahl und Glas sind nur in wenigen Städten Europas zu finden und beherbergen Pflanzen verschiedener Klimazonen. Kein Wunder also, dass ein Besuch im Göteborger Palmhuset während meiner Schweden-Reise nicht fehlen durfte… Weiterlesen

Brunch in Berlin: Roamers

(English version below) Fast zwei Jahre ist es her, dass ich das Roamers in Berlin-Neukölln zum ersten Mal besucht habe. Damals hatte ich mich direkt in die tolle Einrichtung (rustikales Holz, Betonwände & Pflanzen) sowie das leckere Avocado-Brot verliebt. Das alles gibt es immer noch, aber inzwischen ist das Café ein richtiger kleiner Dschungel geworden. Und das Frühstück? Das wurde dieses Mal ausgiebiger getestet. Und soviel kann ich schonmal verraten: das ist großes Kino! Weiterlesen