Unterwegs in Kopenhagen: Die Torvehallerne, die Foodhallen am Nørreport

Einer meiner liebsten Food-Spots in Kopenhagen sind die Torvehallerne, die Foodhallen am Nørreport. Die zwei gläsernen Markthallen liegen zwischen Innenstadt und Nørrebro und sind perfekt für einen kurzen Kaffee, zum Lunch oder für frische Zutaten … und natürlich für ein bisschen Kopenhagen Flair!

Die Auswahl an Speisen ist groß: ob Grød oder Banh Mi, Fischfrikadelle oder Paleo-Küche, Antipasti oder Smørrebrød – für jeden Geschmack ist was dabei. Daneben gibt es frische Produkte wie Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Brot und Backwaren. Da kann man schonmal Appetit bekommen … leider lohnt es sich bei einem Kurztrip nicht wirklich, sich bei den Lebensmitteln auszutoben. Stattdessen möchte ich euch aber zwei Läden ans Herz legen, die ihr in Kopenhagen unbedingt ausprobieren solltet und die auch in den Torvehallerne vertreten sind: zum einen ist das Grød, ein Porridge-Restaurant.

Zum Frühstück gibt’s unter anderem Haferporridge oder Chia-Grød. Dazu verschiedene Toppings: Obst, Mandeln, Dulce de leche, Granola, usw.. Ab mittags wird es herzhaft – mit Risotto, Daal und Congee. Die herzhaften Gerichte wechseln je nach Saison. Unbedingt probieren!


Mein zweiter Tipp hat mit Kaffee zu tun, denn Kopenhagens bekannteste Specialty Coffee-Rösterei The Coffee Collective ist ebenfalls in den Torvehallerne zu finden. Mein Tipp: im Sommer gibt es ein hauseigenes Coffee Soft Ice!

Ich hoffe, euch gefallen die Torvehallerne so gut wie mir! Übrigens, die Torvehallerne sind gleich in der Nähe des Botanischen Gartens, über den ich an dieser Stelle gebloggt habe. Weitere Kopenhagen Tipps gibt es hier.

Torvehallerne KBH, Frederiksborggade 21, 1360 Kopenhagen